Donnerstag, 21. April 2011

Die Zeit vergeht...

ich hab mich heute mal freiwillig erinnert.Es musste sein. Ich bin nur den Berg rauf gelaufen und vor meinem inneren Auge sind Bilder abgelaufen. Es waren gute und schlechte Momente.
Momente die man vergessen möchte da sie weh tun.Momente die man ewig am Leben halten möchte da sie himmlisch waren.doch beides gehört zum Leben und das ist gut so. Ich möchte keine Momente abgeben oder vergessen.Sie haben mich zu dem gemacht was ich bin. Sie sind ich. und ich liebe sie egal wie sie waren. 
Sie gehören zu mir. der Weg den ich lang gegangen bin war erst mit Gras bewachsen und später steinig, wie mein Leben.
In meiner frühen Kindheit scheinte Leben einfach. Wenn man 'fiel', fiel man weich wie auf Gras. Die schlimmsten Sachen waren wenn ich mich beim spielen verletzte oder ich mich mit meinen Freunden gestritten hatte oder sie keine Zeit hatten. Jetzt ist er steinig, schon eine Weile. weil man alles wahr nimmt. weil man mit mehr Sachen überschüttet wird. Man fällt jezt härter und es hinterlässt Narben. Aber das prägt und mein Weg ist noch lange nicht vorbei.

Erinnerungen:Hexenfeuer, Spaziergänge besondere Art, Kind sein, spielen, Freude&Tränen, Gemüse, auf Straße liegen, Wolken beobachten, Steine sammeln, getragen werden, Maisfeld, Verstecker....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen