Donnerstag, 21. April 2011

Ich plädiere hier nochmal für das undramatische Verbrennen von Schubladen. Die Dinger stören Abläufe, das Auf- und Zumachen ist Zeitverlust.
Nicht schubladisierbar, nicht schubladesk, kein Stempel auf meiner chilligen Flauschigkeit, keine Demut in meiner Charmanz, nichts von alledem, sondern nur der Blick ist wichtig und die Auseinandersetzung. 
Also, ich befinde mich bereits im Kriegszustand.
(Dirk Bernemann - Ich bin schizophren und es geht mir allen gut)

ohja die geliebten Schubladen.wie ich sie liebe. (IRONIE pur!) man sollte sie wirklich verbrennen, aber leider ist dies nicht so wirklich möglich. Aber schöne Utopie. Ich hasse es wenn mich Leute in Schubladen stecken und denken ich passe da rein. Nein ich passe in keine Schublade, außer man beschriftet sie so wie es passt und das ist häufig nicht der fall.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen