Samstag, 14. Mai 2011

Fremdkörper

Ich glaub ich muss mal wieder meinen Kopf aufräumen. Es schwirrt Zeug da drin rum was da eindeutig nicht hingehört. Man soll ja das Denken den Pferden überlassen, die haben einen größeren Kopf. Aber wann halt ich mich schon an iwas?!
Frei atmen können, das würde an Glück grenzen. Ich hasse es krank zu sein. Klar ist es für niemanden schön, aber nach spätestens 4 Tagen geh ich krachen. Ich hasse es 'eingesperrt' zu sein. wie ein Tiger im Käfig. Bah.Ich will einfach raus hier. Rein in die Realität.
Frei atmen.
Ich hasse es wenn Versprechen nicht eingehalten werden. Man soll nichts versprechen was man nicht halten kann. [man hab ich gedankensprünge]
Gestern abend war schrecklich. ich hatte noch nie einen solchen Kloß im . Noch nie. Und am liebsten hätte ich in dem Moment mit jemanden reden wollen, aber ist doof wenn man per Telefon nicht verständlich ist, wenn man 4 Schrauben verbunden mit Gummis im Mund hat.
Ich hab mich darauf gefreut. Auch der Bühne zustehen und mich zum Depp zumachen mit den anderen. Und jetzt? Jetzt steh ich da nicht mit oben. Nur wegen diesen blöden Bruch.
Ich weis nicht mal mehr was ich will. Ich weis es einfach nicht. Ich hab den roten Faden verloren und find dieses doofe Ding einfach nicht wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen