Dienstag, 23. August 2011

52 Songs - #8. SELBSTBESCHREIBUNG

So das Thema diese Woche ist Selbstbeschreibung !
Und man ist das schwierig da ein passendes Lied zufinden. Ich mag es nicht mich selber zu beschreiben.
Ich kann das irgendwie nicht, weil mich andere anders sehen als ich das manchmal glaube.
Aber trotzdem habe ich ein Lied gefunden was zu mir passt. Naja 2 und ein halbes =D

Das erste beschreibt mich momentan eigentlich am besten. Casper mit Unzerbrechlich !
das ist mein eigentlicher Song für Selbstbeschreibung.

Das hier hingegen eher was so ab und an durch meinen Kopf geistert.

Der Halbe ist aus dem Musical Hinterm Horizont -- Ganz anders....den eigentlich bin ich ganz anders.


Dienstag, 16. August 2011

52 Songs - #7. Tanzen

So wieder eine Woche vorbei und somit ein neues Thema bei 52 Songs.
Da ich Tanzfilme liebe, fallen mir spontan einige Lieder zum Thema Tanzen ein.
Aus Step up, Street Dance, Dirty Dancing, Flashdance, Center Stage, Fame, Honey, 
Save the last Dance, Street Style...
Aber auch Lieder die jeder kennt wie "nein Mann...ich will noch nicht gehen..." oder "Edward Maya ft. Vika Jigulina - Stereo Love" mit dem ich eine Theaterszene verbinde =D
Ich hätte auch noch ein paar andere Lieder die auf meinem Rechner rum wimmeln, welche perfekt zum Thema passen würden, aber da ich mich ja entscheiden muss *snief* und das aber immer schwer kann, kommen hier 2 Lieder.

Das 1. ist aus Step up, Till the Dawn - Drew Sidora. Ich liebe diese Tanzszene *__*

und hier noch das 2. von ASP - und wir tanzten

Montag, 8. August 2011

52 Songs - #6. Neubeginn

Zum Thema Neubeginn ist mir sofort ein Lied eingefallen, was mir sehr geholfen hat.
Bei soviel Mist der passiert muss man immer versuchen positiv zu denken und nach vorn zu schauen.
Das fällt einem zwar manchmal sehr schwer, aber wenn man tolle Freunde und eine tolle Familie hat die einen hilft, geht es immer weiter.
Hier also mein Beitrag zu diesem Wochenthema von 52 Songs !


Mittwoch, 3. August 2011

52 Songs - #5. Lagerfeuer

OMG ! zu Lagerfeuer fallen mir einige ein. Wie soll ich mich da entscheiden???
da fallen mir jetzt spontan Knockin´on heavens door, Let it Be, Heart of Gold, Layla, Blowing in the Wind, Behind Blue Eyes, Wonderwall, Hotel California, House of the rising sun, Dust in the Wind, Bad Moon rising, Snow, Kling Klang, Folsom Prison Blues...
Das ist das was mir spontan einfällt =D und nun heißt es sich entscheiden ... mhh
Ich mag Lagerfeuer und es ist immer wieder mega, wenn jemand eine Gitarre dabei hat.
Musik aus einem Autoradio ist ab einem gewissen Zeitpunkt langweilig. xD
Die oben genannten Lieder waren bei meinen letzten 2 Lagerfeuer dabei und mein absoluter Liebling ist dieser hier.



ich liebe diese Cover *_*


PS:


das gespielt auf der Gitarre beim letzten Lagerfeuer als letztes Lied. einfach traumhaft =D

Montag, 1. August 2011

D. kann lesen! *Applaus*

Zwickau. ich will nach Hause. der Gedanke der mir durch den Kopf ging als ich alleine am Sonntag 16 Uhr in diesem Wohnheimzimmer saß und nicht wusste was ich tun sollte. Dann musste ich zum Abend essen. saß alleine da. kannte niemand. dann betrat ich das Zimmer und da war meine Zimmergenossin eingezogen - Susi.
Und es ging bergauf.
Dann war es einfach von der einen auf die andere Minuten geil, bezaubernd, umwerfend und einfach unvergesslich.


Beim Kurs angefangen von Montag morgen bis hin zum Abschluss am Freitag nachmittag. Ich hoffe es stimmt wirklich das man sich immer min. 2mal im Leben sieht.
Denn schon nach 3 Tagen vermiss ich diese 5 Tage mit diesen tollen Leuten. dieses tolle Programm und den Zusammenhalt. Die Stimmung. Die Frühstücke, Mittagsessen, Kaffetrinken und Abendessen.
Die Programmpunkte zusammen. Die abendlichen Freizeitaktivitäten. Das gemeinsame Fernsehen. Tennis, Tischtennis, Billard spielen. Inliner fahren. Die Zuckerschocks xD. Der Kaffee mit 15 Löffel Zucker.
Die Gespräche über ernste und lustige Themen. Die Musik. Das Zeichnen.
Das Fotografieren. Die Fotoshoots. Das Regelbrechen. Das Aktivity spielen. Beachvolleyball -(abgesehen von den Teams). Das runterhüpfen von Quader und die 'perversen' Bilder.
Sachsenring mit Kart fahren(auch wenn Susi und ich hätten schneller sein können). Die Busfahrten.
Das Rumsitzen und Zeit tot schlagen. Das Vertrauen. Der Kurs Mediendesign. Unsere Gruppenleiter (von Video-&Mediendesign). Das Spiegelreflexkameraanvertrauen am 1.Tag von Thomas. Das Lob und die Kritik an meinen Fotos & das helfen für besser Bilder. Das Mut zusprechen und mitschleifen beim Fotos machen. (Danke Thomas => ) Das tolle Plektrum (auch wenn es nicht das von Donnerstagabend ist) Das alles und noch viel mehr...


Es war eine so geile Zeit die ich nicht vergessen und missen möchte. Die Leute habe ich sofort ins Herz geschlossen, obwohl ich sonst eigentlich immer ne Weile bauche bis ich jemanden vertraue.
Aber ich glaube wenn ich mich fallen lassen hätte, hätten sie mich aufgefangen.
DANKE !!! Ich will euch unbedingt wieder sehen und wenn es erst nächstes Jahr beim SommerCamp 2012 sein wird.